zurück

Das sind die Gewinner des HELLA SHOW & SHINE AWARD 2016

So war das große Finale auf der ESSEN MOTOR SHOW

Es war erneut ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen beim großen Finale des HELLA SHOW & SHINE AWARD 2016, aus dem schließlich Jens Zweibrück mit seinem „Tazrider“ als Sieger hervorging. Dabei rückte die Konkurrenz nach Punkten dem Osnabrücker so nah wie nie zuvor, der 2013 schon einmal im Finale von Deutschlands beliebtesten Tuning-Award gestanden und gewonnen hatte.

In diesem Jahr schaffte es der Golf 3-Fahrer per Leserwahl in der Vorrunde direkt ins Finale auf die ESSEN MOTOR SHOW. Auf die gleiche Weise qualifizierten sich noch vier weitere der insgesamt zehn Finalisten für die entscheidende Runde des HELLA SHOW & SHINE AWARD 2016. Da nur mit dem Facebook-Profil abgestimmt werden konnte, waren Manipulationen wie eine mehrfache Stimmabgabe so gut wie ausgeschlossen. Die übrigen Teilnehmer wurden durch eine fachkundige Jury bestimmt, in der traditionell neben Sponsoren, Veranstalter und Fachpresse auch immer der jeweilige Vorjahressieger vertreten ist.

Start des finalen Votings mit Beginn der ESSEN MOTOR SHOW

Mit dem Beginn der ESSEN MOTOR SHOW waren dann ausschließlich die Besucher der ESSEN MOTOR SHOW und die User der zum Award gehörenden Webseite www.HSSA.eu gefragt. Anders als bei klassischen Show and Shine-Wettbewerben hat beim HELLA SHOW & SHINE AWARD das Publikum das letzte Wort.

Beide Votings wurden am Ende ausgezählt und addiert, woraus sich die Gesamtplatzierung ergab. So konnte während der ersten neun Messetage auf der ESSEN MOTOR SHOW per klassischer Stimmkarte für den jeweiligen Favoriten abgestimmt werden. Hier versuchten die Finalisten das Publikum im persönlichen Gespräch von den Vorzügen ihres Wagens zu überzeugen. Während der Messezeit wurden am Stand des HELLA SHOW & SHINE AWARD insgesamt 3.649 gültige Stimmen abgegeben – in der neunjährigen Geschichte des Wettbewerbs so viele wie niemals zuvor. Kaum anders sah es auf der Award-Webseite aus, die während der zehn Messetage von über 85.000 Menschen besucht wurde, um für ihren Favoriten abzustimmen.

Ford und Nissan unterstützen ihre „Vertreter“ - TV-Moderatorin Cyndie Allemann führte durchs Finale

Auf der Award-Webseite zählten in diesem Jahr ausschließlich die gesammelten „Likes“. Hier galt es die eigene Community zu mobilisieren. Besonders der Fahrer des Ford Focus ST, Patrick Reichelt, und der Fahrer eines Nissan GT-R, Tomas Toczek, konnten sich hier riesig freuen, denn sowohl Ford Deutschland als auch Nissan heizten das Voting via Posting auf ihren Social-Media-Kanälen ordentlich an.

Am letzten Tag der ESSEN MOTOR SHOW wurde auch dem Publikum eingeheizt, denn durch das Finale führte in diesem Jahr die Moderatorin und Rennfahrerin Cyndie Allemann, die mit viel Charme und Witz sowohl bei den Teilnehmern als auch den Besuchern toll ankam.

Das Online-Voting konnte Andree Löhken mit seinem Opel Astra Coupe für sich entscheiden. Allerdings verpasste er durch einen fünften Platz auf der ESSEN MOTOR SHOW die Spitze und musste sich am Ende mit einem dritten Platz begnügen, für den es neben einem exklusiven Pokal zusätzlich einen Scheck in Höhe von 250 Euro gab, den Marcus Berger vom Magazin VAU-MAX.de überreichte.

Mit einem dritten Platz beim Onlinevoting und einem starken zweiten Platz auf dem Messe in Essen sicherte sich Andre Pichler mit seinen knallorange lackierten Polo 2F neben dem zweiten Gesamtrang noch 500 Euro Preisgeld. Den Scheck und Pokal übergab Ralf Sawatzki, Projektleiter der ESSEN MOTOR SHOW.

Den Siegerpokal für den ersten Platz beim HELLA SHOW & SHINE AWARD sowie einen Scheck über 1.000 Euro überreichte Markus Kirchner von Hella Deutschland an Jens Zweibrück mit seinem Golf 3, Spitzname „Tatzrider“. Ein zweiter beim Platz Online-Voting und ein sensationeller erster Platz durch die Besucher der ESSEN MOTOR SHOW verhalfen ihm an Ende zum Sieg. Doch auch alle übrigen Teilnehmer gingen nicht mit leeren Händen nachhause. Für sie hatte die amtierende Miss NRW, Dalina Staszewski, ebenfalls einen Pokal parat.

2017 feiert Deutschlands größter und erfolgreichster Tuning Award sein 10-jähriges Jubiläum

Doch Gewinner waren nicht nur die Sieger und diejenigen, die es als Finalist in die Endrunde des diesjährigen HELLA SHOW & SHINE AWARD schafften und mit ihren hochkarätig getunten Fahrzeugen einen großartigen Auftritt auf der ESSEN MOTOR SHOW boten. Alle Bewerber, die sich auf www.HSSA.eu für den Award angemeldet hatten, durften sich über Freikarten von der ESSEN MOTOR SHOW freuen.


1. Platz – Jens Zweibrück mit seinem VW Golf

2. Platz – Andre Pichler mit seinem VW Polo

3. Platz - Andree Löhken mit seinem Opel Astra Coupé

 

Die übrigen Finalisten waren:

Peter Czarnecki mit seinem BMW E36

Patrick Reichel mit seinem Ford Focus ST

Tom Toczek mit seinem Nissan GT-R

Martin Wilhelm mit seinem Opel Calibra

Kevin Schwoch mit seinem Skoda Fabia

Christian Gärtner mit seinem Skoda Octavia

Ingo Heydkamp mit seinem VW Golf Cabrio