zurück

Das sind die zehn Finalisten des HELLA SHOW & SHINE AWARD 2016

Starke Bewerbungsphase beim populärsten Tuning-Award Deutschlands – Powered by HELLA, HELLA PAGID BRAKE SYSTEMS, ESSEN MOTOR SHOW und VAU-MAX.de

Der HELLA SHOW & SHINE AWARD, der dieses Jahr zum neunten Mal stattfindet, legt erneut einen glänzenden Auftakt hin. Während der Bewerbungsphase besuchten über 200.000 unterschiedliche Tuning-Fans (Unique User) die eigene Webseite des HELLA SHOW & SHINE AWARD und klickten sich bei der Suche nach dem persönlichen Favoriten mehr als zwei Millionen Mal durch die Webseite.

Diesmal hatten alle Webseitenbesucher bereits im Vorfeld des Awards die Möglichkeit, sich für ihren, oder ihre Favoriten stark zu machen, um ihnen beim Einzug ins Finale zu helfen. In diesem Jahr war hier zum ersten Mal eine direkte Qualifikation fürs Finale möglich. Dafür mussten die Bewerber ihre Freunde, Clubs und Fans der Automobilmarke mobilisieren, die dann ein entsprechendes „Gefällt mir“ in der jeweiligen Fahrzeugbewerbung hinterlassen konnten. Unter allen 143 Bewerbern, die sich mit ihrem Fahrzeug bis zum 2. Oktober angemeldet hatten, schafften es die fünf Bewerber mit den meisten „Gefällt mir“-Stimmen direkt im Finale auf der ESSEN MOTOR SHOW zu stehen.

Die übrigen Teilnehmer wurden traditionell von einer Fachjury ausgewählt, die wieder aus Vertretern und Initiatoren des Awards bestand, darunter Vertreter von HELLA PAGID, der ESSEN MOTOR SHOW und der Redaktion VAU-MAX.de. Ebenfalls in der Juryrunde saß der Gewinner des HELLA SHOW & SHINE AWARD 2015, Steven-John Allendorf: „Ich hätte nie gedacht wie schwierig das Auswahlverfahren ist, aber ich denke alle ausgewählten Fahrzeuge haben auf ihre Weise das gewisse Extra und verdienen zu Recht einen Platz auf der ESSEN MOTOR SHOW.“

Bei der Juryauswahl standen sowohl der Style und das Konzept als auch die Verarbeitung der getunten Fahrzeuge zur Diskussion. Aufgrund des anhaltenden, sehr hohen Levels der Bewerbungen waren die endgültigen Entscheidungen alles andere als ein einfacher Job. Madeleine Korthues, Marketing HELLA PAGID BRAKE SYSTEMS: „Ich bin jetzt das zweite Mal bei der Juryauswahl dabei und bin erneut erstaunt, auf welch hohem Niveau die getunten Fahrzeuge der Bewerber hier liegen. Das Finale wird sicherlich auch in diesem Jahr wieder eine höchst spannende Sache.“

Mit dem Beginn der Finalrunde am 25. November (Presse und Fachbesuchertag) werden alle zehn Finalisten am Stand des HELLA SHOW & SHINE AWARD in Halle 2 zu begutachten sein. Die Besonderheit des HELLA SHOW & SHINE AWARD: Alle am Finale teilnehmenden Fahrzeuge erfüllen die Straßen-Verkehrszulassungsordnung (StVZO).

Während der Messezeit sind bis einschließlich den 3. Dezember die Besucher der ESSEN MOTOR SHOW und der Webseite www.HSSA.eu gefragt, denn sie entscheiden letztendlich, wer den HELLA SHOW & SHINE AWARD 2016 gewinnt. Dazu hat jeder Besucher der ESSEN MOTOR SHOW die Möglichkeit, während der Messe vor Ort seine Stimme via Stimmkarte und Wahlurne für das favorisierte Fahrzeug abzugeben. Parallel dazu startet auf der Webseite zum Award ein weiteres Online-Voting. Hier gilt es, wie schon in der Vorrunde, möglichst viele „Gefällt mir“-Angaben zu bekommen. Abschließend werden beide Votings ausgewertet und so der Gesamtsieger ermittelt.

Obendrein gibt es wieder Preisgelder, gestiftet von der Redaktion VAU-MAX.de, zu gewinnen. So bekommt am Ende der Sieger neben einem exklusiven Pokal einen Scheck über stattliche 1.000 Euro Preisgeld von der TV-Moderatorin und Rennfahrerin Cyndie Allemann überreicht. Doch auch die Zweit- und Drittplatzierten können sich freuen. Auf sie wartet ein Scheck über 500 und 250 Euro Preisgeld.

„Wir freuen uns über eine hohe Wahlbeteiligung vor Ort.“, so Vivien Haar von der Messe Essen „Deshalb stellen wir allen Bewerbern des diesjährigen HSSA, die es nicht ins Finale auf der EMS geschafft haben, je zwei Eintrittskartengutscheine zum Besuch der diesjährigen Veranstaltung zur Verfügung.“

 

Diese 10 Finalisten stehen im Finale des HELLA SHOW & SHINE AWARD 2016:

 

BMW E36 von Peter Czarnecki

Ford Focus ST von Patrick Reichelt

Nissan GT-R von Tom Toczek

Opel Astra von Andree Löhken

Opel Calibra von Martin Wilhelm

Skoda Fabia von Kevin Schwoch

Skoda Octavia von Christian Gärtner

VW Golf Cabrio von Ingo Heydkamp

VW Golf von Jens Zweibrück

VW Polo von Andre Pichler

 

Hier können Sie das Bildmaterial und den Pressetext downloaden.