zurück

Hella Pagid mit vielen Neuheiten auf der Automechanika 2016

Bremsscheiben und Bremssättel im Fokus

Der Hella Pagid präsentiert auf der Automechanika (13. bis 17.08.2016) in Frankfurt am Main seine Produktneuheiten. Zu den Highlights zählen zweiteilige Verbundbremsscheiben sowie die Carbonic Black Edition Bremsscheiben.

Passend zur Automechanika 2016 launcht Hella Pagid zweiteilige Verbundbremsscheiben. Sie bestehen jeweils aus einem Bremsscheibentopf und einem Reibring, die durch Nieten miteinander verbunden sind. Durch die Verwendung von Aluminium beim Bremsscheibentopf können 15 bis 20 Prozent Gewicht eingespart werden. Die Verbundscheibe eines BMW E60 bringt beispielsweise nur noch 10 Kilogramm auf die Waage – das sind 1,5 Kilogramm weniger als bei der Vollstahlvariante. Hierdurch wird die sogenannte ungefederte Masse des Bremssystems reduziert und der Fahrkomfort sowie die Straßenlage verbessert.

Die Carbonic Black Edition, die hochgekohlten Bremsscheiben mit schwarzer Lackierung komplettieren seit Kurzem das Angebot von Hella Pagid. Neben optischen Akzenten, besonders bei offenen Felgen, zeichnen sich die hochgekohlten Bremsscheiben durch eine höhere Temperaturbelastbarkeit, sowie optimales Dämpfungsverhalten und damit weniger Bremsgeräusche aus.

Dank einer schnellen Wärmeabfuhr wird eine gleichbleibend hohe Bremsleistung und geringeres Fading erzielt – auch in Extremsituationen oder bei sportlicher Fahrweise. Zudem wird das Risiko einer Verformung des Materials durch dessen verbesserte Wärmeleitfähigkeit deutlich verringert. Das Resultat: weniger Bremsenrubbeln und Scheibenschlag sowie ein insgesamt ruhigerer Bremsverlauf.

Der Bremsenspezialist bietet als Komplettanbieter mit Erstausrüsterkompetenz ein mehr als 10.000 Artikel starkes Portfolio, das die Bereiche Verschleißteile, Bremshydraulik, Kupplungshydraulik, Flüssigkeiten und Zubehör umfasst.