Fahrzeugtyp
Renault Clio
Vorname / Nachname
von Timo Sehrbruch
Ort
Bochum
Motor
1.2 D7F, Serie, 58 PS
Karosserie
Viele Hundert aus Folie geplottete Ringe an jeder Karrosseriekante entlang geklebt und anschließend in “Military oliv matt” und akzenten in matt schwarz foliert, wodurch ein 3D-Nieten Effekt (siehe Fotos) entsteht. Serienkotflügel durch “Fender Flares” in Lederoptik verbreitert. Heckklappe gecleaned. Rammbügel vom Suzuki SX4 angepasst und entsprechende Haltepunkte gesetzt.
Beleuchtung
Selbst gebaute Phase 3 Klarglasscheinwerfer. Unter Verwendung der Serienscheinwerfer modifiziert, angepasst und lackiert. Tagfahrlicht mit 11 LEDs pro Seite in den Hauptscheinwerfer integriert. Kunststoffscheiben von Zubehörscheinwerfern verklebt. Rückleuchten mit Tönungsfolie abgedunkelt und den oberen Teil in passender Folie gestreift.Dritte Bremsleuchte passend getönt. Original Elia Rücklichtgitter. Scheinwerferreinigungsanlage in Stoßstange integriert. Neben der Serienmäßigen Beleuchtung befinden sich außer dem Tagfahrlicht noch vier 55W Halogenstrahler auf dem Dach. Diese können immer paarweise zugeschaltet werden.
Innenraum
Eigenbau Armaturenbrett (Hybrid aus rechtslenker und linkslenker Armaturenbrett) in Militär-Optik. Eigenbau-Mittelkonsole, Eigenbau-Türverkleidungen. Armaturenbrett-Abdeckung und Türverkleidungen mit Stoff bezogen. Sämtliches Dämm-Material und Verkleidungen entfernt. 16V-Seriensitze in oliv/grün beledert. Selbst angefertigtes Trenngitter zum Laderaum. Joystick-Halterung. Unnötige Kabelbäume entfernt. Rücksitzbank entfernt und glatten Laderaumboden in Altholzoptik eingezogen. Fahrgastzelle durch Trenngitter vom Laderaum getrennt. Dachhimmel mit BW-Tarnnetz und Gefechtsbeleuchtung.
Felgen & Fahrwerk
8x15 ADVANCE Wheels R1022, ET25, anthrazit matt poliert. Apex/Koni Sportfahrwerk. Wiechers Domstrebe, 16V-Williams VA-Stabi
HIFI / Multimedia
Der Beifahrer hat einen Monitor welcher ein Live-Bild des Gewehrs überträgt und ihn das Gewehr mittels Joystick und Servo-Motoren präzise steuern und abfeuern lässt. Lautsprecher / Megafon auf dem Dach sorgt für Distanzverständigung sowie frühzeitige Warnsignale, da es neben Sirenen- und Warngeräuschen auch Stimmenverstärkung gewährleistet. Dach-MG: M4A1 Softair, selbst gebaute Mechanik. Zwei Servomotoren für PAN & Tilt die über ein programmiertes Demoboard gesteuert werden. Auf dem MG montierte Kamera überträgt das Bild live auf den vor dem Beifahrer montierten Monitor.
Sonstiges
Dachausbau: Grundträger vom Renault Twingo C06, Gepäckträger von Mercedes. Kern des Dachelements ist das elektrisch steuerbare und voll funktionsfähige Maschinengewehr. Original ELIA-Trittbretter aus dem damaligen Clio Adventure Kit.